Studieninformationstag

Nach dem Schulabschluss eröffnen sich den Jugendlichen unterschiedliche Wege in das Berufsleben. Sowohl ein Studium als auch eine Ausbildung können dafür in Frage kommen und verlangen eine Entscheidung, bei welcher viele Aspekte eine Rolle spielen. Für ein Studium stehen alleine in Baden-Württemberg über 70 verschiedene staatliche und private Hochschulen zur Auswahl. Um in dieser Vielfalt die Orientierung zu erleichtern, wird jedes Jahr am Buß- und Bettag ein landesweiter Studieninformationstag angeboten. Dieser bietet ein breit gefächertes und zielgruppengerechtes Programm und soll alle Studieninteressierten dazu einladen, die teilnehmenden Hochschulen näher kennenzulernen.

Begleiten und unterstützen Sie Ihre Schüler*innen bei ihren Fragen rund um das Studieren. In diesem Modul können Sie die Hochschullandschaft Baden-Württembergs und den Studieninformationstag näher kennenlernen. Ein Schwerpunkt liegt insbesondere darauf, wie Sie die Informationsangebote – wie den Studieninformationstag – sinnvoll vorbereiten und in den Berufsorientierungsprozess in der Schule integrieren können.

Inhaltliche Basis

Die Hochschullandschaft in BW
Der Studieninformationstag

Die Vielfalt der Hochschullandschaft

Lernen Sie im nachfolgenden Video Lena kennen. Die Schülerin hat sich bereits für ein Studium und ein Wunschfach entschieden und fragt sich nun:

  • Welche Hochschularten gibt es in Baden-Württemberg?
  • Wieso spielt die Ausrichtung der Hochschule eine Rolle bei der Berufswahl?
  • Welche Besonderheit bringt jede der Hochschulen mit sich?
  • Welche Beratungs- und Unterstützungsangebote helfen bei dieser Frage weiter?

Quick Facts: Hochschullandschaft in Baden-Württemberg

Übersicht

Baden-Württemberg bietet eine vielfältige Hochschullandschaft.
Insgesamt gibt es:

  • 9 staatliche Universitäten,
  • 23 Hochschulen für angewandte Wissenschaften,
  • 9 Duale Hochschulen,
  • 6 Pädagogische Hochschulen,
  • 8 Kunst- und Musikhochschulen und
  • 26 private Hochschulen.

Besonderheiten:

  • Universität: Theorie- und forschungsorientierte Ausrichtung
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften: Hoher Praxis- und Anwendungsbezug
  • Duale Hochschule: Parallel ablaufendes Hochschulstudium neben einer Ausbildung in einem Unternehmen bzw. einer sozialen Einrichtung, Ausbildungsvergütung
  • Pädagogische Hochschule: Schwerpunkt auf pädagogischen Studiengängen (außer Gymnasium), hoher Praxis- und Anwendungsbezug
  • Kunst- und Musikhochschule: Künstlerische / musikalische Studiengänge, oft Aufnahmeprüfung
  • Private Hochschule: Verschiedene Schwerpunkte, meist Studiengebühren

Abschlussarten

Seit der Bologna-Reform wurden die Studien-Abschlüsse nach und nach in das mehrstufige Bachelor-Master-System überführt. Bachelor-Abschlüsse werden für grundständige Studiengänge vergeben. An einen Bachelor können Master-Studiengänge angeschlossen werden, welche der Vertiefung bzw. Weiterbildung dienen. Ausnahmen davon existieren noch in wenigen Fächern wie z.B. Medizin oder Jura; in diesen Fächern wird ein Staatsexamen verliehen.

Weitere Informationen

https://www.studieren-in-bw.de/waehrend-des-studiums/hochschulen-in-baden-wuerttemberg/

Wie verläuft der Studieninformationstag?

In diesem Video treffen Sie Lena und Lukas. Beide gehen in die 11. Klasse eines Gymnasiums und möchten den Studieninformationstag der nahegelegenen Universität besuchen. Sie sind sich nicht so ganz sicher, inwieweit sie sich für diesen Informationstag vorbereiten können. Ihre Lehrerin steht ihnen bei folgenden Fragen mit Rat und Tat beiseite:

  • Was genau bietet der Studieninformationstag?
  • Wie kann der Studieninformationstag gewinnbringend für die Berufsorientierung genutzt werden?
  • Welche organisatorischen und rechtlichen Aspekte sind bei der Vorbereitung zu beachten?

Quick Facts: Studieninformationstag

Was?

Der Studieninformationstag ist ein jährlich stattfindendes Informations- und Beratungsangebot der Hochschulen Baden-Württembergs. Studieninteressierte sind dazu eingeladen, sich über die Studienfächer und -inhalte, das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren sowie die Möglichkeiten der Studienfinanzierung zu informieren. Außerdem kann ein Einblick in die Einrichtungen der Hochschule gewonnen werden. Jede Hochschule gestaltet dafür ein eigenes Programm, dazu gehören unter anderem Vorträge und persönliche Gespräche mit Lehrenden, Studierenden oder anderen Ansprechpartnern. Oft werden zudem Probevorlesungen, Besuche der Labore oder der Bibliothek und Exkursionen angeboten.

Wer?

Landesweit nehmen fast alle Hochschulen Baden-Württembergs am Studieninformationstag teil.
Beispiel Bild

Wann?

Der Studieninformationstag wird jedes Jahr am Buß- und Bettag Mitte November angeboten.

Wo?

Die Veranstaltungen finden in der Regel auf dem Campus bzw. in den Räumlichkeiten der jeweiligen Hochschule statt.

Weitere Informationen

https://www.studieninformationstag.de/

Modul Quiz

HÄTTEN SIE ES GEWUSST?

Versuchen Sie sich am Modul-Quiz!

Neben Wiederholungsaufgaben finden Sie
auch Schätz- und Zuordnungsfragen zu aktuellen
Statistiken rund um das Themengebiet.

Modul Inhalt

Lektionen Status